Hmmm… lecker und ein gaaaaanz großes Dankeschön!

von
6 Permalink

Zuallererst ist es an der Zeit einmal Danke zu sagen! Ein ganz-ganz-dickes-großes DANKE an Karin vom Blog Les Tissus Colbert!

…dass sie mich im Frühjahr 2011 „überredet“ hat, als Gastblogerin bei ihr einzusteigen. So ganz hab´ ich mir das ja damals nicht zugetraut, aber ich hab´s gemacht und man wächst ja schließlich mit seinen Aufgaben.

…dass ich viele, viele Mails, tolle und lange Telefonate (wir wohnen ja leider so weit auseinander), zwei Kameras und ca. 140 Posts später, auf eine sehr, sehr schöne Zeit zurückblicken kann… Ach, zum Beispiel unser erster Adventskalender im Dezember 2011. Da gab es 24 Tage lang abwechseln einen Post von Karin und mir. Was für eine Arbeit – aber es hat uns sooooo viel Spaß gemacht! Wie alles anfing könnte ihr übrigens in unserem Interwiew nachlesen.

…für unsere gemeinsame Entscheidung, dass es Zeit für eine Veränderung ist. Nun habe ich heute den schönen, wohligen, gewohnten Blog „verlassen“ und schreibe hier zum ersten mal in meinem eigenen Blog. Aber ich liebe neue Herausforderungen und freue mich auch sehr darauf!

Und ich danke euch Lesern für eure Treue und eure lieben Kommentare in all der Zeit und würde mich sehr freuen, wenn ihr auch weiterhin uns „beide“ lest. Viel Spaß!

So… und nun zum meinem eigentlichen Post:

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

kelly_corner_marmelade_1

Zum Glück sind unsere Nachbarn hinter dem Haus ziiiiiemlich faule Gärtner. Da ist totaler Wildwuchs angesagt, der uns leider manchmal ganz schön zu schaffen macht. Aber in Nachbars Garten wächst auch ein toller Holunderbaum, der schon im Frühjahr ganz wunderschön geblüht hat.

kelly_corner_marmelade_2

Das ist mein Blick aus dem Küchenfenster. Jeden Tag wurden die Beeren röter, dicker und reifer, bis ich mich doch entschlossen hatte, sie zu ernten, denn schließlich hingen sie ja zu uns über den Gartenzaun.

kelly_corner_marmelade_3

kelly_corner_marmelade_4

Aber wie verarbeite man eigentlich Holunderbeeren – ich hatte keine Ahnung. Nach kurzer Recherche im Internet habe ich mich entschlossen aus den Beeren Saft zu kochen und aus diesem eine köstliche Bananen-Holunder-Marmelade zu machen.

kelly_corner_marmelade_5

kelly_corner_marmelade_6

Hier kommt mein Rezept für die Banane-Holunder-Marmelade:

ca. 370 g Holunderbeeren in ca. 500 ml Wasser kochen, durch ein Sieb drücken und erkalten lassen. Den Saft mit 300 g geschnittene Bananen, ca. 250 ml guten Orangensaft, zwei Päckchen Vanillezucker, Zimt nach Geschmack und 500 g Gelierzucker verrühren. Bei starker Hitze unter Rühren zum Kochen bringen und mindestens 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Die Bananen sollten auf jeden Fall „matschig“ werden. Dann in heiß ausgespülte Marmeladegläser füllen und sofort verschließen.

Wie lange man mit Marmelade mit Banane aufheben kann, weiß ich nicht – es dürfte aber nicht problematisch sein. Ich mache immer nur so viel, dass sie ganz schnell von der Familie aufgefuttert wird. Dann gibt´s neue andere Marmelade.

kelly_corner_marmelade_7

kelly_corner_marmelade_8

Dann habe ich schöne Etiketten entworfen, die ihr euch hier auch ausdrucken könnt und mit einem Uhu-Klebestick aufs Glas geklebt. Das hält super und lässt sich hinter ganz problemlos wieder abweichen.

kelly_corner_marmelade_freebie

 

kelly_corner_marmelade_9

Die Marmelade schmeckt himmlisch zum Frühstück aufs Brötchen oder auf dem Pfannkuchen. Das Besondere: die Banane gibt eine ganz eigene, weiche Note… Na, dann last es Euch mal schmecken!

Nächstes mal gibt es wieder ein Kreativ-Post. Bis dahin, alles Gute und liebe Grüße…

der_abbinder

6 Comments
  • Karin
    Oktober 1, 2015

    Ein supertolles „lass es krachen“ in Deinen eigenen vier Wänden! ♥♥ Wunderschön ist es geworden. Ich lese als erster …;-) Fan NATÜRLICH weiterhin fleißig mit und freue mich über jede neue Idee.

    Karin

    • Kelly
      Oktober 7, 2015

      Danke Dir, so lieb!!!!!

      ♥ Kelly

  • Kulissenbummel
    Oktober 2, 2015

    Liebe Kelly,
    wie schön, dass Du jetzt Deinen eigenen „Corner“ hast, ich werde bestimmt regelmäßig vorbei schauen.
    Und ein tolles Rezept, jetzt muss ich nur noch einen Baum finden 🙂
    Liebe Grüße
    Julia

    • Kelly
      Oktober 2, 2015

      Hallo Julia,
      ich freue mich auf deine Besuche bei mir! Und das mit dem Baum… manchmal findet man welche am Wegesrand, es sollte aber keine große Straße in der Nähe sein.
      Liebe Grüße, Kelly

  • Peony
    Oktober 6, 2015

    Hallo Kelly,

    Alles Gute zum Umzug! Schön hast Du es hier!

    Deine Corner fand ich ja schon immer toll und verfolgte alles regelmäßig. Deine Ideen sind wirklich inspirierend und daher habe ich auch schon einiges nachgebastelt!

    Ich freue mich jedenfalls für Dich und für mich und auf alles was demnächst hier so passiert!

    Viel Erfolg & liebe Grüße,
    Peony

    • Kelly
      Oktober 7, 2015

      Liebe Peony,
      schön, dass es dir bei mir gefällt und du schon einiges nachgebastelt hast – das ist für mich das größte Kompliment. ich wünsche dir weiterhin viel Spaß hier!
      Liebe Grüße, Kelly

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.