Mama, wo wächst eigentlich die Marmelade?

von
3 Permalink
Heute wage ich mich mal ausnahmsweise auf ein Gebiet, in dem Karin die absolute Queen ist: Rezepte. Kochen tu´ ich wirklich gerne, aber backen ist nicht so mein Ding. Meistens schmeckt es zwar ganz gut, aber meine Kuchen sehen nie so schön aus, dass man sie fotografieren könnte. Was ich allerdings leidenschaftlich gerne mache, ist Marmelade selber kochen. Da kann man immer wieder neue Kombinationen ausprobieren, wenn man sich an ein paar feste Grundmengen hält.
In manchen Bundesländern haben ja schon die Sommerferien begonnen – unsere Kinder müssen leider noch ein paar Wochen die Schulbank drücken. Hier ein Tipp für verregnete Ferientage, die es ja leider immer viiiiel zu oft gibt: Kocht doch mit den Kindern Ihre ganz persönlichen Lieblingsmarmeladen.

 

Kinder sind ja sehr einfallsreich und kreativ. Bestimmt werden sie die tollsten und wildesten Fruchtkombinationen kreieren. Pfirsich-Kirsch, Erdbeer-Johannisbeer, Apfel-Pflaume-Zimt, Orangensaft-Holunder, Himbeer-Käpt´n Blaubeer, Obstsalat-Gummibärchen, Schnitzel-Pommes…
Obst schnippeln können ja schon Kindergarten-Kinder und wetten dass ihre selbst gekochte Marmelade selbstverständlich die Allerleckerste ist!
Und weil Holunder und Johannisbeeren noch nicht reif sind, habe ich mir aus dem Naturkost-Laden sogenannten Muttersaft (hier Holunder und Johannisbeere) besorgt. Das hat wunderbar funktioniert, ähm …und geht ja auch viel schneller. Früchte und Saft lassen sich hervorragend kombinieren.

Unsere Marmeladen-Kreationen

Sommer 2013

Dieses Jahr haben wir ein paar schöne neue Gläser angeschafft (je 99 Cent bei Edeka) und die Geschenkanhänger aus meinem Dowo-Shop zweckentfremdet (praktisch: man muss die Klebeetiketten nicht wieder ab „popeln“).
Die Deckel haben wir mit Stern und Blume aus Klebefolie verziert. Das Zahnrad (darauf war eigentlich mal Zwirn-Garn aufgewickelt) und das Holzblümchen (Streudeko von Rossman) sind mit einem Klecks Heißkleber fixiert (übersteht auch mal eine Handwäsche). So bunt und fröhlich schmeckt das Frühstück doch noch viiiiiiel besser!

 

Und das hier ist die aller-allerbeste Marmelade, die mögen wir am Liebsten. Es wurden auch schon diverse Familienmitglieder marmeladelöffelnd am Kühlschrank gesichtet…

 

 

Hier mein Super-Easy-Marmeladenrezept:

3 Teile Früchte, kleingeschnitten oder Muttersaft
(z.B: 600g Erdbeeren, 300g reife Bananen)
1 Teil Gelierzucker
(300g z.B. Gelierzucker 3plus1von Südzucker)
+
Saft von zwei Zitronen
+
Aromen
(je nach Geschmack: Vanillezucker, fein geriebene Zitronen oder Orangenschale,
sehr genial schmeckt auch Butter-Vanille Backaroma von Dr. Oetker,
für Erwachsene ein Schuss, Sekt, Rum oder Amaretto)
alles in einem großen Topf zusammen mischen, im noch kalten Zustand abschmecken (lasst das die Kids machen). Unter Rühren zum Kochen bringen, 
wenn es sprudelt 4 Minuten unter Weiterrühren sprudelnd kochen lassen,
in heiß ausgespühlte Gläser füllen (genial ist ein Einmachtrichter,
damit geht nix daneben), sofort mit Schraubdeckel verschließen
 
Wie lange die Marmelade mit Banane haltbar ist, kann ich leider nicht genau sagen.
Im Zweifel immer kühl und dunkel aufbewahren!
Ich koche nie große Mengen und ganz ehrlich: lange lagern müssen die Marmeladen
bei uns nicht, sind immer ganz schnell aufgefuttert. 🙂

 

Ich wünsch Euch natürlich nur ganz, ganz wenige Regentage für die Sommer-Ferien, aber Ihr wisst ja jetzt was man da produktives machen könnte… so und ich muss heute noch unbedingt Holunder-Banane mit fein geriebene Orangenschalen ausprobieren!
Am 15. Juli gibt es wieder aktuelle Näh-Projekte von mir – aus der wunderbaren neuen Stoffkollektion von Susanne Firmenich (Hamburger Liebe). Also unbedingt mal reinschauen!
Ach ja, und hier könnt Ihr die Geschenkanhänger bestellen (bei Bestellung von insgesamt sechs Anhängern bis Ende der bayerischen Sommerferien (im Set oder einzeln) gibt´s zwei gratis dazu):
Mit vielen Grüße, Kelly
3 Comments
  • maschenzucker
    Juli 1, 2013

    Oh, danke für diese Rezeptideen! Das klingt so lecker und hast du so schön bebildert, das macht richtig Lust auf meeeehhhhr :O) lg, Raphaele

  • I Love Mi
    Juli 1, 2013

    Das sieht ja alles sooo lecker aus! Da muss ich wohl auch mal ran, wenn bei uns Ferien sind! Lg miriam

  • jultchik
    Juli 1, 2013

    eine super nette Idee: süße Monster und Co, schöne Gläser-so was kann ich mir als Geschenk vorstellen:)

    Gruß
    Julia

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.